zutaten

  • 125 g weiche butter 
  • 1 pck. vanillezucker 
  • 200 g zucker  
  • 1 bio-orange 
  • prise salz 
  • 1 ei (gr. m) 
  • 180 g mehl 
  • 1,5 tl backpulver 
  • 120 ml buttermilch 
  • 200 g tk-kirschen 
  • 1 tl speisestärke 
  • zimt
  • fett für die springform
  • zucker zum süßen und bestreuen
  • alufolie
  • puderzucker
  • 1-2 becher sahne

 

 

  1. 125 g weiche butter, das päckchen vanillezucker, 200 g zucker, orangenschale (einer ganzen orange)und 1 prise salz mit dem rührgerät gut vermengen (ca. 2-3 minuten).
  2. das ei in die mischung geben und ca. 1 minute weiterrühren.
  3. das mehl mit dem backpulver mischen und im wechsel mit der buttermilch unterrühren.
  4. den backofen vorheizen (e-herd: 180 °c/umluft: 160 °c).
  5. die springform (26 cm Ø) fetten, damit der kuchen nicht backen bleibt.
  6. im anschluss den bereits gefertigten teig in die form geben und glatt streichen.
  7. die gefrorenen kirschen mit der speisestärke mischen und auf dem teig verteilen. tipp! solltest du wie ich sauerkirschen nehmen, füge an dieser stelle einfach noch 1-2 el zucker hinzu. ansonsten sind die kirschen im fertigen kuchen doch noch sehr säuerlich. wer es allerdings mag, lässt den zucker einfach weg.
  8. nachdem du die kirschen auf den teig verteilt hast, bestreue den kuchen noch mit einer zucker-/zimtmischung. ungefähr 2 el. riecht nicht nur lecker, sondern schmeckt auch sehr gut. besonders in der kombination mit der orangenschale. eine leicht weihnachtliche note!
  9. nun den kuchen in den heißen ofen ca. 50–60 minuten backen, dabei eventuell nach ca. 40 minuten mit folie abdecken. sonst wird der oberer teil zu braun.
  10. den kuchen herausnehmen, abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der form lösen.
  11. nach belieben mit puderzucker bestäuben.

 

tipp!
vor dem servieren etwas sahne aufschlagen und den gästen zum kuchen reichen. das ist dann das absolute i-tüpfelchen.

 

 


rezeptidee gefunden unter http://www.lecker.de/


 

 

 

Follow my Blog with Bloglovin

 

gefällt dir der beitrag? teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.