italienischer flair mit herrlicher wintersonne trotz minusgraden. mailand präsentierte sich im besten licht bei meinem kurzbesuch. cafe crema, dolce vita und italiener die nicht so recht englisch sprechen wollen.


 

 

die anreise

 

mein flug mit easyjet von hamburg bis mailand-malpensa kostet mich gerade einmal 19,99 euro und 1 stunde und 45 minuten zeit. der flughafen mailand-malpensa ist der größte von insgesammt 3 flughäfen in mailand und liegt etwa 50 km außerhalb von mailands innenstadt.

es gibt verschiedene möglichkeiten die innenstadt zu erreichen. zum einen stehen dir direkt am terminal busse, für 8 euro, zur verfügung oder du nimmst den zug- malpensa express – für 13 euro. während die busse dirket vom terminal 2 starten, wo die meisten „billigairlines“ landen, musst du für den zug zum terminal 1. dies kannst du ganz bequem mit dem kostenlosen flughafenshuttle. fahrtzeit ca. 10 minuten zwischen den beiden terminals.

ich entschied mich für die fahrt mit dem malpensa express bis zum hauptbahnhof. der zug fährt alle 30 minuten und benötigt ungefähr 50 minuten bis in die innenstadt. der bus braucht allerdings auch nicht unwesentlich länger oder kürzer. staus im straßenverkehr brauchst du in der bahn jedenfalls nicht zu fürchten. beide verkehrsmittel bringen dich aber auf jeden fall in die innenstadt.

hauptbahnhof in mailand

innenansicht hauptbahnhof mailand

fortbewegung in mailand

 

mailand hat ein wunderbar ausgebautes metro streckennetz. hast du den dreh erst einmal raus, ist die fahrt mit den öffentlichen verkehrsmitteln überhaupt kein problem. die tageskarte für die metro bekommst du schon für 4,50 euro an allen gekennzeichneten automaten oder in jedem ausgezeichneten kiosk auf den bahnhöfen. pass, besonders am hauptbahnhof, auf alle deine wertsachen auf. beliebt ist der trick der ablenkung. lass dich einfach nicht anquatschen und nimm in der bahn deine tasche direkt an die seite.

 

sehenswertes in mailand

 

1. der mailänder dom oder besser gesagt, duomo di santa maria nascente

mailänder dom

aussicht vom mailänder dom

mailänder dom

selbstverständlich das wahrzeichen von mailand. ohne sich den dom angesehen zu haben, kannst du nicht behaupten in mailand gewesen zu sein. die aussicht und auch der dom selbst sind eine absolute augenweide. das geld solltest du investieren. die karte für die besichtigung innenbereich dom inkl. aussichtsplattform kostet 15 euro. die warteschlangen sind lang. stell dich, so früh wie möglich, morgens an oder hol dir die karten vorab online. durch die strengen sicherheitskontrollen dauert auch der einlass in den dom selbst sehr lange und das ist nochmal eine extra warteschlange.

 

2. galleria vittorio emanuele II

platz vor dem mailänder dom in mailand

galleria vittorio emanuele II in mailand

die wohl bekannteste überdachte einkaufsmeile in mailand. hier reiht sich ein geschäft an das nächste. wer gern und teuer shoppen geht, ist hier richtig aufgehoben. restaurants und cafès sind im gesamten umkreis natürlich auch reichlich vorhanden.

 

 

3. castello sforzesco

castello sforzesco in mailand

außengelände castello sforzesco in mailand

castello sforzesco ist ein schloss in mailand. dort befinden sich das museum für antike kunst und das archäologische museum. die zum schloss gehörenden parkanlagen sind wie ein englischer garten mit vielen blühenden beeten gestaltet. die mailänder nutzen diesen garten, besonders in den sommermonaten, sehr gern für ausflüge oder zum picknicken.

 

 

4. arco della pace

arco della pace in mailand

ganz in der nähe des castello sforzesco befindet sich der arco della pace. das bauwerk soll an den europäischen frieden von 1815 erinnern.

 

5. naviglio grande

naviglio grande in mailand

naviglio grande in mailand

naviglio grande ist der älteste kanal in mailand und wird heute zur bewässerung für die landwirtschaft genutzt. den musst du einfach ein stück ablaufen! sehr schön anzusehen, in einem quirligen modernen stadtteil mailands. zahlreiche restaurants, kneipen, cafès und auch clubs befinden sich alle in unmittelbarer nähe.

 

wo übernachten?

ansicht hotelzimmer in mailand

das hotel teco, in dem ich übernachtet habe, kann ich wärmstens weiterempfehlen. nettes personal und saubere zimmer sowie sehr zentral gelegen. die nächste metro station ist ca. 5 gehmiunten entfernt. für eine nacht im doppelzimmer incl. frühstück habe ich 90 euro bezahlt.

 

was essen?

pizzeria come una volta in mailand

auslage pizzeria come una volta in mailand

pizza, pizza, pizza. im grunde habe ich nichts anderes gegessen in den paar stunden in mailand. eine der leckersten pizzen gab es im restaurant „come una volta“. zu finden in der coso buenos aires. verdammt lecker! für ein stück pizza habe ich 3,20 euro bezahlt und die stücke sind mehr als üppig.

 

fazit

 

mailand ist eine hippe und quirlige großstadt. perfekt zum shoppen und bummeln. leckeres essen gibt es an fast jeder ecke, sowie der obligatorische cafe crema. nur mit dem englisch stellen sich die italiener etwas an!

 

 

 

 

 

Follow my blog with Bloglovin

gefällt dir der beitrag? teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.