das franzbrötchen ist eine typisch hamburger spezialität – in anderen regionen deutschlands ist das süße gebäck, das den hanseaten zum frühstück oder als snack für zwischendurch fast unverzichtbar erscheint, nahezu unbekannt. für alle die lieber selbst machen, als zu kaufen, hier das rezept!


zutaten

für den teig

500 g                            mehl

70 g                               butter

2 pck.                            vanillinzucker

1 pck.                             trockenhefe

1 stck                             ei (größe m)

1 prise                           salz

für die füllung

150 g                            butter

200 g                           zucker

6 tl                                zimt


zubereitung

der teig

zuerst die milch in einem topf erwärmen und die butter darin schmelzen lassen. das milch-butter-gemisch abkühlen lassen, bis es etwa lauwarm ist.

das mehl mit der hefe vermischen und nach und nach die anderen zutaten inkl. der lauwarmen butter-milch-mischung unterheben und mit einem mixer etwa 5 minuten auf höchster stufe zu einem glatten teig verkneten.

den teig in eine große schüssel geben und in den backofen bei 50° c abgedeckt für etwa 40 min gehen lassen. der teig sollte danach ungefähr das doppelte volumen angenommen haben.

zutaten vermengen für die franzbrötchen

abgedeckter franzbrötchenteig

die füllung

in der zwischenzeit für die füllung die butter schmelzen und gut mit zucker und zimt vermischen und beiseitestellen.

 füllung franzbrötchen

es werden endlich franzbrötchen

die teigschüssel aus dem backofen holen und diesen bereits auf 160° c umluft vorheizen. zwei backbleche mit backpapier auslegen.

den teig auf einer bemehlten fläche zu einem 25 x 70 cm rechteck ausrollen. die füllung mit hilfe eines pinsels oder löffels gleichmäßig darauf verteilen, sodass noch etwas von der füllung übrig bleibt und anschließend das rechteck einrollen. nun etwa 10-12 trapeze schneiden.

ausgerollter teig für franzbrötchen

trapeze schneiden aus dem franzbrötchenteig

trapeze formen

das trapez mit der breiteren fläche auf das backpapier setzen und mit hilfe eines kochlöffels eine mulde drücken, sodass die typische franzbrötchenform entsteht.

die franzbrötchen noch einmal etwas mit der füllung bestreichen, in den backofen schieben und 15-20 minuten backen.

franzbrötchen fertig zum backen im ofen

sind sie dir gelungen? und haben sie dir geschmeckt? schreib mir doch einfach!

gefällt dir der beitrag? teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.