herbstzeit bedeutet für mich kürbiszeit! heute habe ich für dich ein schnelles und simples rezept zum nachmachen. in nicht einmal 30 minuten kannst du servieren. viel spaß beim nachkochen!

 

zutaten

für 4 portionen

  • 600 g kürbis (z.b. hokkaido)
  • 1 zwiebel
  • 350 g spaghetti
  • salz
  • pflanzencreme oder öl zum braten
  • 125 g schinkenspeckwürfel
  • 300 ml sahne
  • 2 eier
  • petersilie
  • haselnüsse oder pekannüsse

 

zubereitung

  1. den 600 g kürbis in würfel schneiden. die größe der würfel, kannst du selbst bestimmen. fasern und kerne vorab entfernen. zwiebel schälen und in feine würfel schneiden. tipp! durch den mund atmen, während du zwiebeln schälst. so vermeidest du es auszusehen, als wenn jemand gestorben wäre. 🙂
  2. 350 g spaghetti, nach packungsanweisung, in reichlich kochendem salzwasser garen. ob du die spaghetti jetzt bissfest oder gut „durch“ magst, ist entsprechend dir überlassen.
  3. währenddessen eine große pfanne, mit planzencreme oder öl, erhitzen. kürbiswürfel dazugeben und ca. 5 minuten scharf anbraten. 125 g schinkenspeck- und zwiebelwürfel zugeben und weitere ca. 5 minuten mitbraten, dabei gelegentlich umrühren.
  4. die fertigen spaghetti abgießen und abtropfen lassen und zum kürbis in die pfanne geben. 300 ml sahne zugießen und unterrühren. herd ausschalten. 2 eier nacheinander in die pfanne aufschlagen und gut untermengen – fertig sind herbstliche spaghetti carbonara.

 

tipp vor dem servieren

das gericht zum abschluss und kurz vor dem servieren mit frisch gehackter petersilie und gerösteten hasel-/ oder pekannüssen bestreuen. dazu die nüsse ohne fett in einer pfanne rösten.


 

 

—- rezeptidee gefunden über https://www.rama-cremefine.com/home —-


 

 

Follow my blog with Bloglovin

 

gefällt dir der beitrag? teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.