„nur reisen ist leben, wie umgekehrt das leben reisen ist.“ (jean paul)

 

seit ich mich entschieden habe wieder mehr zu reisen und die welt zu erkunden, verzweifelt teilweise meine umgebung- gönnen tun es mir aber alle. ich kann nur sagen, nimm alles mit was geht. entdecke die ferne und lebe dein leben. meine reisevorbereitungen gehen teilweise über wochen. immer wieder mal ein bisschen hier und da nachlesen und recherchieren. mein budget für einen trip von 3-4 tagen liegt bei 200-350 euro incl. aller ausgaben wie z.b hotel und essen sowie die an- und abreise.

die inspiration

was für wunderschöne ziele bietet uns unsere erde eigentlich? am anfang war ich mit der entscheidung ziele zu definieren leicht überfordert. es gibt so vieles zu sehen! eine auswahl meiner fernen ziele findest du u.a. in form von bildern in meiner bucket list auf pinterest.com.

für diese jahr habe ich klare favoriten die ich unbedingt sehen muss und bei allen anderen zwischenstationen habe ich entschieden mich inspirieren zu lassen. finde ich ein günstiges angebot habe zeit, geld und urlaub übrig- buche ich dieses ziel.

meine inspirationen beziehe ich im world wide web. besonders über facebook finde ich immer wieder interessante orte. besonders behilflich sind mir dabei travel blogs oder reiseplattformen wie z.b. urlaubspiraten.de oder travel-dealz.de.

nachdem ich mir ein ziel ausgesucht habe, checke ich grob das ziel im internet ab (interessiert es mich oder nicht) und lege mich dann fest.

die suche nach der perfekten anreisemöglichkeit

ich vergleiche bus-/ bahn- und flugverbindungen gleichzeitig. der günstigste anbieter bekommt den zuschlag. wobei ich auch die fahrtzeiten vergleiche. genauso wie die verbindungen der öffentlichen bei ankunft an meinem ziel. komme ich z.b. vom flughafen gut weg? wieviel kostet mich die fahrt z.b. vom flughafen zum zentrum? nicht unerhebliche aspekte, die du in deinem budget mit einkalkulieren solltest.

ich bin ja fan der gängigen fernbusverbindungen, wie z.b. flixbus.de. zumindest bei reisen bis zu 5 stunden fahrtzeit, komme ich preislich immer recht gut weg.

ansonsten gehe ich alle günstigen airlines (wie z.b. ryanair oder easyjet), ab flughafengebiet norddeutschland, gesondert durch und nehme auch vergleichsportale zur hilfe. wobei ich festgestellt habe, das diese nicht immer den günstigsten preis filtern.

bei der bahn warte ich immer auf die sparpreis- angebote. ansonsten kommt die bahn preislich für mich wenig in frage.

der reiseführer

für jedes ziel in das ich fahre, muss ein reiseführer samt stadtkarte her. ich bin einfach ein fan dieser bücher und sie dienen mir als orientierungshilfe. anhand der karte und des reiseführers bin ich immer mein eigener stadtführer. ich kann alles nachlesen und nachschlagen. ich kaufe die bücher gebraucht über amazon.de und verkaufe sie teilweise auch wieder nach meiner nutzung.

die unterkunft

meine unterkünfte buche ich frühestens 2-3 wochen vor der anreise. ansprüche habe ich nicht viele, bis auf meinen eigenen schlafplatz. ein hostel kommt für mich nicht in frage. mein eigenes zimmer muss sein. beim bad bin ich aber nicht wählerich. mir genügt auch ein gemeinschaftsbad. nur wlan ist ein muss. das hast du heute mittlerweile fast in allen unterkünften. ansonsten geh ich nach dem günstigstes preis und der strategisch günstiges lage innerhalb des zielortes. was nützt mir z.b. die günstigste unterkunft, wenn ich täglich 30 min. oder länger mit den öffentlichen unterwegs sein müsste, um auch nur annähernd in den innenstadtbereich zu gelangen. auch das würde wieder geld kosten. diese ausgaben musst du auch mit einkalkulieren und dich fragen, ob das etwas teurere zimmer näher im zentrum nicht doch besser wäre. mir behilflich bei suche sind u.a. die portale booking.com oder hotels.com.

die ortsbegehung

ja- man kann sagen, ich bereise meinen zielort bereits von zu hause aus. meine groben richtungen in den einzelnen orten steht immer schon im vorfeld fest. auch die sehenswüridgkeiten die mich interessieren habe ich im vorfeld abgecheckt. was kostet der eintritt? wie ist die geschichte dazu? sollte ich tickets eventuell schon im vorfeld besorgen? wie komme ich bei der nutzung von öffentlichen von a nach b. brauche ich öffentliche verkehrsmittel überhaupt? was kostet mich das?

somit erlebe ich meinen trip bereits im vorfeld und zwar in meinem kopf.

koffer packen

wenn ich eines ganz bestimmt gelernt habe, dann ist es mein reisegepäck in einen „cabine size“ koffer zu bekommen. eine freundin von mir ist immer noch erstaunt, wie ich alle meine sachen für einen trip von 3-4 tagen in diesen koffer bekomme. dazu muss ich erwähnen, dass ich sonst zu den menschen gehörte die mit einem riesigen koffer das haus verließen den andere normalerweise nur für einen 3 wöchigen aufenthalt genommen hätten. gerade wenn du alleine unterwegs bist solltest du zusehen alles so zu verstauen, dass du es auch alleine tragen kannst. in diesen fällen bin ich grundsätzlich als backpacker unterwegs. den koffer nehme ich nur, wenn ich mit anderen unterwegs bin oder nicht noch stundenlang mit gepäck an meinem zielort herumlaufen muss. ich habe zusätzlich auch immer noch meine kamera und teilweise auch meinen laptop dabei. deshalb packe ich immer alles im voraus zusammen und probiere aus, ob ich alles auch alleine händeln kann.

die vorfreude, das glück

das schönste gefühl am reisen? die freiheit, die veränderung, die fähigkeit sich neuen gegebenheiten anzupassen, andere menschen, andere kulturen und andere sitten.

ich liebe das reisen! es tut mir gut. beflügelt mich, macht mich stärker, selbstbewusster und mutiger. es gibt nichts vergleichbares im leben, was dir so vieles zurück gibt. probiere es aus! es lohnt sich.

 

spruch
bildquelle: pinterest.com, inseriert durch travelbook.de

 

 

gefällt dir der beitrag? teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.