gestern abend hatte ich spaß. ich habe gefeiert, mit ganz vielen anderen menschen. mitten auf dem kiez. auf der reeperbahn im herzen von hamburg.

in paris hatten diese hintergrundgedanken auch viele menschen. sie waren unterwegs und wollten feiern, ausgehen und spaß haben. nur hier ändert sich die geschichte. während ich heil, gesund und glücklich nach hause fuhr, war das leben für viele menschen in paris vorbei! es wurde einfach beendet! ohne gnade!

ich traute meinen ohren nicht, als ich die nachrichten im radio hörte. bei diesen nachrichten aus paris, kam ich mal wieder auf den boden der tatsachen zurück. es schockierte mich. es war wie eine ohrfeige mitten in mein gesicht. ich hatte mich in dieser woche so sehr über bestimmte ereignisse und personen geärgert. es wirkt geradezu paradox, lächerlich und dermaßen unwichtig.

die gestrige nacht zeigt mir mal wieder, wie kurz das leben sein kann!

#NousSommesUnis

 

kathleen by about leena in paris
Quelle: about leena, paris 2005

 

gefällt dir der beitrag? teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.