bald haben wir oktober. für mich beginnt damit die saunasaison. eine kurze erholung bzw. auszeit vom alltag.

meine grundausstattung für die sauna besteht aus einem großen saunatuch, einem badetuch, einem bademantel, badelatschen und duschbad.

etwas zu essen oder zu trinken hole ich mir immer vor ort. lesematerial für die ruhephasen, wenn gewünscht, bekommst du in der regel auch immer vor ort angeboten. natürlich kannst du auch dein eigenes mitbringen. ich für meinen teil habe so wenig sachen wie möglich dabei. so fühle ich mich ungezwungener und kann mich freier bewegen. ansonsten gibt es für deine sachen in der regel zahlreiche fächer, in denen du alles ablegen kannst.

das richtige saunieren

gerade wenn du anfänger bist, sollte das ein oder andere beachtet werden. grundsätzlich gilt, sich wohlfühlen.
in der sauna wird kein bestimmtes programm runtergespult. du sollst dich in erster linie wohl fühlen und stressige situationen vermeiden.

nimm dir genug zeit. ich bin meistens 3-4 stunden oder länger mit dem saunagang beschäftigt. im grunde suche ich mir dafür immer einen tag auszeit aus und versuche auch nichts anderes mehr an diesem tag zu machen.

vor dem besuch der sauna wird immer geduscht. trockne dich im anschluss gründlich ab. trockene haut schwitzt im saunaraum schneller. ein warmes fußbad vor dem saunagang fördert das schwitzen.

in der sauna lege ich dann mein saunatuch auf die entsprechende saunabank die ich favorisiere. ich halte mich immer an die unteren bänke. dort fühle ich mich persönlich wohler. im grunde gilt je höher du in der sauna sitzt, je heißer wird es. im schnitt sollte ein saunagang 8-15 minuten dauern. ich geh nach gefühl und liege meistens bei 8 minuten. es ist ja kein muss die genauen vorgeschlagenen minuten einzuhalten. die letzten 2 minuten solltest du dich aufrecht hinsetzen, um den kreislauf wieder an die aufrechte haltung zu gewöhnen.

zum abkühlen geht es dann zuerst an die frische luft. mein liebster part beim saunieren und danach gibt’s die erfrischung mit einer zahlreichen kalten duschen oder dem wasserschlauch. du kannst dich auch im tauchbecken abkühlen. solltest davor aber geduscht haben.

nach der abkühlung nehme ich dann immer noch ein warmes fußbad. das bringt den körper zum vollständigen temperaturausgleich. tipp; nochmalige kaltwasseranwendungen trainieren besonders intensiv die blutgefäße in der haut und erhöhen die widerstandsfähigkeit deines körpers.

ein saunagang ist körperlich nicht anstrengend, aber eine pause ist sehr erholsam. kuschel dich in deinen bademantel ein, lese oder relaxe auf einer der zahlreichen angebotenen ruheflächen. bei schönem wetter kannst du auch im außenbereich diese ruhepause einlegen.

während des saunabadens wird empfohlen besser nichts zu trinken, da sonst der effekt des entschlackens weitgehend unterbleibt. nach der sauna ist das trinken dafür umso wichtiger. ich trinke dann gerne ayurvedische tees oder säfte.

insgesamt drei saunagänge sind gesundheitlich optimal. alles darüber würde kein weiteren bzw. größeren effekt mehr erzielen.

wie stehst du zum saunieren? gehörst du zu den regelmäßigen saunagängern oder zu den gelegentlichen? vielleicht ist so ein saunagang ja auch garnichts für dich! schreib mir einfach deine meinung zu diesem thema.

gefällt dir der beitrag? teile ihn!