wenn du zum wochenende eine torte machen möchtest, die jeden kalorienzähler auf die palme bringt, dann back diese torte! 


zutaten für den biskuit 

190 g        mehl

100 g        speisestärke

10 g          backpulver

6               ei(er), größe m 

n. b.          salz

225 g        zucker

1 tl            vanillinextrakt, alternativ 1 pck. vanillinzucker

3 el           wasser, heiß


zutaten für den mürbeteig

250 g         mehl

1 tl              backpulver

125 g          butter

125 g         zucker

1                 ei

n.b.           etwas zimt


zutaten für die füllung

300g         schokobons

500 g        magerquark

500 g        mascarpone

1 gl            sauerkirchen

5-6 el        kirschmarmelade

100 g         zucker

1 pck          vanillianzucker


zutaten für die dekoration

400 g       schlagsahne

2 pck        sahnesteif

1 pck        vanillianzucker

200 g       zartbitter kuvertüre

  • schokolade in jeglicher form zum drapieren auf der torte


zubereitung biskuitboden

das mehl mit der speisestärke und dem backpulver mischen und sieben. die eier trennen und das eiweiß mit einer prise salz etwa 30 sekunden schaumig aufschlagen, anschließend 3/4 des zuckers langsam einrieseln lassen und alles gute 6 minuten steif schlagen.

anschließend die eigelbe mit dem vanillinextrakt, dem heißen wasser und dem restlichen zucker hellcremig aufschlagen. auch hier dauert es etwa 6 minuten und die masse sollte nun voluminös, cremig und hellgelb sein.

nun hebst du die eigelbmasse unter die eiweißmasse. tipp! am besten erst etwas von der eiweißmasse unter die eigelbmasse heben. das lockert das ganze etwas auf und anschließend hebst du sie komplett, langsam und mit ganz viel liebe unter das eiweiß.

nun wird noch die gesiebte mehlmischung in 3 portionen untergehoben – auch hier bitte langsam und viel mit liebe arbeiten.

der teig kommt nun in die springform (am boden mit backpapier ausgelegt, rand nicht eingefettet) und wird bei 175 °c ober-/unterhitze im vorgeheizten backofen auf mittlerer schiene etwa 30 minuten gebacken.

da jeder einen anderen ofen hat, solltest du ab und an mit einem stäbchen den teig kontrollieren, ob dieser schon fest ist. bleibt am stäbchen nichts mehr kleben, ist er gut und kann raus.


zubereitung mürbeteig

während der biskuitboden auskühlt, kannst du bequem den mürbeteig fertig stellen. dafür alle angegebenen zutaten verkneten und ca. 15 minuten kaltstellen. eine springform mit backpapier auslegen und den mürbeteig aus dem kühlschrank eindrücken. ca. 15-20 minuten bei 180 grad (ober- und unterhitze) backen. im anschluss auskühlen lassen und aus der springform lösen.


zubereitung füllung

die kirschen aus dem glas abtropfen lassen. schokobons hacken (10 – 15 bons für die deko aufbewahren) und mit quark, mascarpone, 100 g zucker und 1 pck. vanillinzucker verrühren. langsam die früchte unterheben.


den mürbeteigboden auf einen kuchenteller drapieren, mit der kirschmarmelade bestreichen und den tortenring wieder drumsetzen. den biskuitboden einmal waagerecht durchschneiden und eine hälfte auf den mit marmelade bestrichenen mürbeteigboden legen.

die komplette creme auf den biskuitboden geben und die 2. hälfte des biskuitbodens drauflegen. anschließend über nacht in den kühlschrank stellen.


am nächsten tag die sahne incl. vanillianzucker steif schlagen, tortenring abnehmen und mit der geschlagenen sahne einstreichen.

schokobon-torte mit sahne eingeschlagen

die zartbitter kuvertüre im wasserbad schmelzen und nach belieben über die torte geben.

schokobon-torte mit zartbitter kuvertüre überzug

jetzt nur noch dekorieren wie es dir beliebt und genießen!

 

 

Follow my Blog with Bloglovin

 

 

gefällt dir der beitrag? teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.